Das Aktionsbündnis "Sichere Arzneimittelanwendung Rhein-Neckar-Kreis Heidelberg"

Unser Ziel ist mit dem Projekt MeinPlan...

Das Projekt MeinPlan richtet sich an alle BürgerInnen, die regelmäßig Arzneimittel einnehmen und über die richtige Anwendung von Arzneimitteln informiert werden möchten, ebenso wie an Angehörige und Unterstützer von Patienten, die sich über die richtige Handhabung mit Arzneimitteln informieren möchten. Die auf nimmsrichtig.de angebotenen Informationen sollen Patienten bei der Anwendung Ihrer Arzneimittel unterstützen. Sie dienen nicht als Ersatz für eine Beratung durch Arzt oder Apotheker.

Nur ein aufgeklärter und geschulter Patient weiß, was bei der Anwendung von Arzneimitteln zu beachten ist, und kann so die Mitverantwortung, die er für seine erfolgreiche Arzneimitteltherapie trägt, erfüllen!

Wer wir sind

Das Aktionsbündnis „Sichere Arzneimittelanwendung Rhein-Neckar-Kreis Heidelberg“ wurde im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenz (kGk) 2013 gegründet. Es war ursprünglich eine Kooperation zwischen dem Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis und dem Universitätsklinikum Heidelberg (Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie und Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung). Schirmherr des Aktionsbündnisses war Herr Professor Dr. Guido Adler, Vorstandsvorsitzender und Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Heidelberg.

Seit 2017 wird das Aktionsbündnis „Sichere Arzneimittelanwendung Rhein-Neckar-Kreis Heidelberg“ unter dem Dach des Universitätsklinikums Heidelberg (Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie und Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung) fortgeführt.

Wir freuen uns, mit dem Gesundheitsamt Stuttgart einen ersten Kooperationspartner außerhalb des Rhein-Neckar-Kreises gefunden zu haben. Im Januar 2018 startet das Projekt MeinPlan in Stuttgart unter der Schirmherrschaft von Dr. Eckart von Hirschhausen.

Mitglieder des Aktionsbündnisses „Sichere Arzneimittelanwendung Rhein-Neckar-Kreis Heidelberg“

Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung: Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie:
Prof. Dr. med. Joachim Szecsenyi (Sz)
Facharzt für Allgemeinmedizin
Ärztlicher Direktor

Dr. sc. hum. Cornelia Mahler, M.A. RN (CM)
Studiengangskoordination Interprofessionelle Gesundheitsversorgung (B.Sc.)

Dr. med. Cornelia Straßner (CS)
Fachärztin für Allgemeinmedizin

Beate Strauß (BS)
Apothekerin
Prof. Dr. med. Walter E. Haefeli (WEH)
Facharzt für Innere Medizin und für Klinische Pharmakologie
Ärztlicher Direktor

PD. Dr. sc. hum. Hanna Seidling (HS)
Apothekerin
Leiterin der Kooperationseinheit Klinische Pharmazie

Marcel Kusch (MKu)
Apotheker

Eine gemeinsame Initiative von


Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie
Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung



Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis



Stadt Heidelberg

Finanziell gefördert von


AOK Baden-Württemberg



Klaus-Tschira-Stiftung



Ministerium für Arbeit und Sozialordnung,
Familie, Frauen und Senioren

Die Seite finanziert sich ausschließlich über zuvor angegebene finanzielle Mittel. Die Seite nimmt daher weder Werbung oder kommerzielle Anzeigen auf, noch wird sie finanziell durch solche unterstützt.

Zuletzt aktualisiert am 27.06.2018 von BS. Text in einfacher Sprache: Die Büro für Leichte Sprache - Lebenshilfe Heidelberg e.V.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren.